Zahlen bestätigen den Wunsch nach partnerschaftlicher Vereinbarkeit bei jungen Familien

Gute Vereinbarkeit heißt aus Sicht der jungen Familien heute vor allem, dass beide Partner für das Familieneinkommen sorgen. Auch wünschen sich Eltern, Beruf und Familie partnerschaftlich zu leben sowie sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern.

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen: Das ElterngeldPlus entspricht den Wünschen junger Eltern, sich Beruf und Familie partnerschaftlich zu teilen. Im 4. Quartal 2016 haben mehr als ein Fünftel der Eltern diese Leistung beantragt.

Vor allem auch die Männer streben eine gleiche Aufgabenteilung in Familie und Beruf an. Belege dafür sind nicht zuletzt die Zahlen zur gestiegenen Inanspruchnahme von Elterngeld durch Väter: 34 Prozent der Väter nehmen heute im Bundesdurchschnitt Elterngeld in Anspruch.

Dies bestätigt auch die Absolventen Studie 2017 von Kienbaum @ ISM für Leadership & Transformation mit dem Umfrageergebnis, dass für 81 Prozent der deutschen Absolventen, Familie und Freunde an erster Stelle stehen. Erfolg und Karriere folgen erst auf Platz zwei.

Eine solche Vereinbarkeit ist laut einer repräsentativen Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) eher dann möglich, wenn Eltern in Betrieben arbeiten, die Familienfreundlichkeit mit Gleichstellungszielen verbinden und in denen Frauen wie Männer Voll- und Teilzeitmodelle ohne Karrierenachteile flexibel nutzen können. (Die Kurzfassung der Studie steht als Download unter www.bmfsfj.de zur Verfügung.)


Newsübersicht

Und womit dürfen wir Sie unterstützen?

 
Telefon: 069 34879882-0
info@viva-familienservice.de
 
Sie finden uns in Frankfurt, Hamburg,
München, Berlin und Bonn.


Kontakt