Mehr Geld für Familien mit Kindern

Mit der Erhöhung des Kindergeldes ab Juli 2019 werden Familien mit Kindern weiter entlastet. Zehn Euro mehr pro Monat werden dann jeweils für das erste und zweite Kind ausgezahlt, sodass sich das Kindergeld auf insgesamt 204 Euro erhöht. Neben dem Kindergeld wird auch der steuerliche Kinderfreibetrag angehoben – und das bereits ab Januar 2019. Dieser wird von 7.428 Euro auf 7.620 Euro steigen.

Hier erfahren Sie mehr zum neuen Gesetz.

Gute Neuigkeiten: Keine Kürzung des Elterngeldes bei Einmalzahlungen

Für die Dauer der Elternzeit darf bis zu 30 Wochenstunden gearbeitet werden. Das Einkommen während der Elterngeld-Bezugsmonate wird zur Berechnung des Elterngeldes hinzu gezogen, welches nur noch anteilig ausgezahlt wird. Hingegen Sonderzahlungen wie zum Beispiel Weihnachts- oder Urlaubsgeld werden nicht auf das Elterngeld angerechnet. Laut aktuellem Urteil vom Bundessozialgericht (Az.: B 10 EG 8/18) werden anlassbezogene Einmalzahlungen lohnsteuerrechtlich als sonstige Bezüge behandelt. Daher haben die Sonderzahlungen keinen Einfluss auf das Elterngeld.

Detaillierte Informationen über die Voraussetzungen zu Einmalzahlungen sowie die genaue Berechnung Ihres Elterngeldes bietet Ihnen die für Sie zuständige Elterngeldstelle.

BGH-Beschluss schützt Bewohner vor finanzieller Doppelbelastung bei Heimwechsel

Verlässt ein Bewohner eine stationäre Pflegeeinrichtung, wird ab sofort das Heimentgelt tagesgenau abgerechnet. Damit endet jetzt die Zahlungspflicht eines/r Pflegebedürftigen mit dem Tag der Entlassung, des Umzugs oder des Todes. Bei einem Umzug darf der Verlegungstag nur über die neubezogene Einrichtung erhoben werden.

Mit dieser Entscheidung des Bundesgerichtshofs werden die Rechte von pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen gestärkt (BGH, Urteil v. 04.10.2018, III ZR 292/17).

Aus dem Mitarbeitermagazin der Software AG

“Es hat mich sehr beeindruckt, dass man sich bei VIVA in einem so umfassenden Sinne kümmert.”

„Ich werde meine Erfahrungen in einem Artikel der internen Betriebsratszeitung veröffentlichen“, kündigte die Mitarbeiterin eines Unternehmens an, nachdem VIVA sie in einer Pflegesituation unterstützt hatte, die wie immer völlig überraschend und natürlich im unpassendsten Moment eingetreten war. Das hat sie auch gemacht. Und wer weiterliest, versteht, dass wir uns darüber sehr gefreut haben!

 

Erleichterung für Eltern: Kindergeld für Studierende online beantragen

Ab sofort können Eltern für ihre studierenden Kinder unbürokratisch die Weiterbewilligung des Kindergeldes online beantragen. Für die Abwicklung werden weder Formulare noch Unterschriften benötigt. Auch der Upload des Studiennachweises soll einfach gehalten und sogar via Smartphone oder Tablet möglich sein.

So funktioniert das neue Online-Verfahren:


Und womit dürfen wir Sie unterstützen?

 
Telefon: 069 34879882-0
info@viva-familienservice.de
 
Sie finden uns in Frankfurt, Hamburg,
München, Berlin und Bonn.


Kontakt