Ab sofort gibt es wieder KfW-Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierefreiheit

Vor allem für ältere und pflegebedürftige Menschen kann das eigene Zuhause schnell zum Hindernisparcours werden: Wer Schwellen entfernen, Türen verbreitern oder Barrieren im Badezimmer reduzieren möchte, kann ab sofort bei der KfW wieder einen Zuschuss beantragen. Für 2021 stehen sogar mehr Mittel als bisher zur Verfügung, denn das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die verfügbaren Mittel um 30 Millionen Euro auf insgesamt 130 Millionen Euro erhöht. Der maximale Zuschuss beträgt 6.250 Euro, ist unabhängig vom Alter und kann von jedem beantragt werden, der in der bestehenden Wohnung Barrieren reduzieren oder barrierearmen Wohnraum kaufen möchte. Wird mehr Geld benötigt, kann im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen“ ein Förderkredit bis zu 50.000 Euro beantragt werden.

Was bedeutet kultursensible Pflege?

Familienreport 2020

Zweiter Corona-Kinderbonus

Und womit dürfen wir Sie unterstützen?

Service-Telefon
für unsere Kunden und Ihre Beschäftigten
069 34879882-0

Anfragen für Unternehmen
bei Fragen oder Interesse an unseren Dienstleistungen
06074 918800

info@viva-familienservice.de

Sie finden uns in Frankfurt, Hamburg, München und Berlin.

© by Viva FamilienService | powered by ONE AND O